Haben Sie zwei linke Hände?

Wenn Sie diese Frage getrost mit “nein” beantworten können, dann sollte der Selbsteinbau eines FYCS Soundsystems kein großes Problem darstellen. Jedes System wird komplett bis zur „letzten Schraube“ geliefert. Alle erforderlichen Kabel haben bereits die optimale Länge und sind vorkonfektioniert, so dass weder Lötkolben noch Kneifzange benötigt werden. Nachfolgend sehen Sie die typischen Arbeitsschritte einer Installation. Sie zeigen deutlich, dass der Einbau wirklich keine Kunst ist.

Schritt 1:

Das Originalradio muss ausgebaut werden – die erforderlichen Ausbau- werkzeuge sind im Lieferumfang enthalten.

Schritt 2:

Die Kabelverbindungen zum Radio werden getrennt.

Schritt 3:

Das Verbindungskabel vom Radio zum Verstärker wird durch den Einbauschacht hinter das Armaturenbrett geführt.

Schritt 4:

Unter dem Armaturenbrett wird das Verbindungskabel mit Kabelbindern (im Liefer- umfang enthalten) befestigt.

Schritt 5:

Das Verbindungskabel vom Radio zum Verstärker wird entlang der A-Säule zum Türschweller geführt.

Schritt 6:

Die Abdeckung des Türschwellers auf der Beifahrerseite muss entfernt werden.

Schritt 7:

Das Verbindungskabel wird nun unter der Türschweller- abdeckung zum Montageort des Verstärkers unter dem Sitz verlegt.

Schritt 8:

Das Verbindungskabel vom Verstärker zum Subwoofer im Kofferraum wird ebenfalls im Türschweller „versteckt“

Schritt 9:

Das Subwooferkabel wird unter der Sitzbank in den Kofferraum geführt. Bei den meisten Fahrzeugen ist dazu nicht einmal der Ausbau der Rücksitzbank erforderlich.

Schritt 10:

Der Subwoofer selbst findet seinen Platz in der Reserve- radmulde – dazu muss der Kunststoffeinsatz in der Mulde bzw. das Reserverad ausgebaut werden.

Schritt 11:

Der Subwoofer wird entweder über eine bereits vorhandene oder mitgelieferte Befestigungsschraube sicher befestigt.

Schritt 12:

Das Subwooferanschluss- kabel ist natürlich ebenfalls komplett vorkonfektioniert und muss nur noch eingesteckt werden. Ein kodierter Stecker verhindert ein versehentliches Verpolen.

Schritt 13:

Der Verstärker wird mit den beiden Anschlusskabeln „Radio-Verstärker“ und „Verstärker-Subwoofer“ verbunden. Das dritte Kabel führt zur Kabelfernbedienung.

Schritt 14:

Der Verstärker selbst wird einfach über Klettband (im Lieferumfang enthalten) auf dem Teppichboden des Fahrzeugs befestigt und gut geschützt unter dem Beifahrersitz platziert. In manchen Fahrzeugen gibt es allerdings auch alternative Einbauplätze.

Schritt 15:

In den meisten Fällen (wenn das Originalradio nicht über ISO-Anschlüsse verfügt) wird das Verbindungskabel „Radio – Verstärker“ noch durch einen fahrzeugspezifischen Adapter ergänzt, der natürlich ebenfalls passend mitgeliefert wird.

Schritt 16:

Zu guter Letzt wird das Originalradio an den kfz-spezifischen Adapter angeschlossen und wieder in den Radioschacht eingeschoben.

Schritt 17:

Fertig – der erste Soundcheck kann beginnen!
Noch nicht ganz überzeugt?
Dann schauen Sie sich doch das Einbauvideo einer typischen Installation an, der alle Arbeitsschritte noch einmal verdeutlicht. Hinweis: das Video zeigt die meisten Sequenzen ungekürzt und verdeutlicht, wie schnell die Installation vonstattengehen kann.

Demo-Video einer FYCS Installation

Doch lieber vom Fachmann einbauen lassen?

Der Einbau gestaltet sich so einfach, dass dies natürlich auch jede Kfz-Werkstatt für Sie übernehmen kann. Bei den heute üblichen Stundensätzen können Sie dabei mit Einbaukosten zwischen EURO 50 - bis EURO 150.- rechnen.